HAUSAUFGABEN GEMACHT: PFLICHTSIEG GEGEN DEN TSV KAIERDE

Mit 2:1 (1:0) gewann unsere 1. Mannschaft am Sonntag in einem schwachen Kreisligaspiel gegen den TSV Kaierde. Mit Ausnahme des vor längerer Zeit vereinbarten Wechsels auf der Torhüterposition, Florian Nolde für Florian Pottmeier, schickte Werner Müller die gleiche Startformation aufs Feld wie gegen Lenne. Gegen den tief stehenden Gegner tat sich unsere Elf schwer Chancen herauszuspielen. Die erste Gelegenheit hatten dann auch die Gäste. Es war ein Zufallsprodukt, was in der 4. Minute fast zum Rückstand geführt hätte: Ein hoher Ball von der Seitenlinie geschlagen wurde länger und länger und senkte sich plötzlich, so dass er ans Lattenkreuz klatschte. Glück für Florian, der keine Abwehrchance gehabt hätte. Danach plätscherte die Partie ohne große Höhepunkte dahin. In der 32.Minute schließlich fasste sich Fabian Pleier-Helm ein Herz, spielte nach Zuspiel von Ahmad Alkata seinen Gegenspieler an der Strafraumkante aus und schlenzte den Ball überlegt in den linken oberen Winkel zum 1:0.
Wer nun geglaubt hatte, dass das Spiel unserer Mannschaft an Sicherheit gewinnen würde, wurde enttäuscht. Zahlreiche leichte Ballverluste und unpräzises Passspiel prägten das Bild. So blieb es bis zum Pausenpfiff beim knappen Vorsprung.

Auch nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel nicht besser. Kaierde fand offensiv so gut wie gar nicht statt und die Aktionen unserer Elf wurden zumeist nur halbherzig ohne jede Körperspannung ausgeführt. Ausnahme war ein schulmäßiger Kopfball des aufgerückten Lukas Neumann, der in der 56. Minute von einem Abwehrspieler von der Linie gekratzt wurde. So lief bereits die 85. Minute, als Fabian einen Freistoß in den Strafraum brachte. Steve verlängerte den Ball mit dem Kopf aus 12m zum 2:0 ins Tor. Passend zum schwachen Kick kamen die harmlosen Gäste im direkten Gegenzug aus dem nichts zum Anschlusstreffer. Ein langer Ball wurde von Niklas Kempowski unterschätzt. Tim Gebauer war zur Stelle und ließ Florian mit trockenem Schuss unter die Latte keine Abwehrchance. Bis zum Abpfiff blieb es beim knappen 2:1.

Fazit: Der Sieg gegen einen biederen TSV Kaierde war sicher verdient. Es muss aber eine kräftige Leistungssteigerung her, wenn man nächste Woche in Dielmissen punkten will!

Es spielten: Florian Nolde, Lukas Neumann, Christopher Schüler (72. Min. Frederic Helm), René Sabin, Niklas Kempowski, Maximilian Hüfner (83. Min. Wieland Stürznickel) Alpay Sirin (80. Julian Müller), Stefan Büteröwe,  Fabian Pleier-Helm, Ahmad Alkata, Steve Gremmer

Weiter im Kader: Florian Pollmeier
Trainer: Werner Müller